BERICHTE

Einen ganz besonderen Termin durften mit viel Stolz und Freude unser Museumskurator Gerhard Friesenbichler und unser Obmann Werner Prinz am 10. Oktober wahrnehmen: in Hall in Tirol wurde dem Rattener BlasmusikMUSEUM das österreichische Museumsgütesiegel verliehen.

 

LOGO Österreichisches Museumsgütesiegel
LOGO Österreichisches Museumsgütesiegel

Auszug aus Wikipedia: 

"Das Österreichische Museumsgütesiegel ist eine seit 2002 verliehene Qualitätsauszeichnung österreichischer Museen und weist besonders ausgezeichnete Museumsarbeit aus....

...Die Verleihung des „Museumsgütesiegels“ bedeutet einen öffentlichen Nachweis, dass das Museum Verantwortung zur Bewahrung des kulturellen Erbes übernimmt, dass die Besucher eine qualitätsvolle Präsentation und ein Mindestniveau an Serviceleistungen erwarten können und dass das Museum, sein Träger und seine Mitarbeiter die „Ethischen Richtlinien für Museen“ anerkennen. Erreicht werden kann das Gütesiegel nach Absolvierung eines Bewertungsverfahrens.


Überreicht wurde diese Auszeichnung im Rahmen des 29. Österreichischen Museumstages  unter anderem von der ICOM-Österreich Präsidentin Dr. Danielle Spera.

Link zur APA-Presseaussendung

 

Wir gratulieren allen Beteiligten und Mithelfern sehr herzlich zu diesem Erfolg, und bedanken uns gleichzeitig für die vielen, vielen unentgeltlichen Arbeitsstunden und die qualitätsvolle Arbeit, die mit der Verleihung dieses Gütesiegels letztendlich gewürdigt und sichtbar gemacht wird.



Junge MusikerInnen bei den Wiener Philharmonikern

 

  

Bereits zum 13. Mal fand im Rahmen der Salzburger Festspiele ein Sonderkonzert der Wiener Philharmoniker mit jungen Blasmusiktalenten in der Salzburger Felsenreitschule statt.

 

Zu Gast waren in diesem Jahr MusikerInnen aus der Steiermark und Salzburg, die vor dem Konzert im Rahmen einer dreitägigen Akademie die Gelegenheit hatten, gemeinsam mit Mitgliedern der Wiener Philharmoniker zu proben und zu musizieren. Den Höhepunkt bildete das Konzert in der Felsenreitschule. 

Steiermarkweit wurden die MusikerInnen des Landesjugendblasorchesters und der Landes-jugendblasorchester-Akademie (Vorstufe zum Landesjugendblasorchester) eingeladen, an diesem Projekt teilzunehmen.

 

Dass eine Musikerin und drei Musiker aus dem Blasmusikbezirksverband Birkfeld ausgewählt wurden, zeugt von der hohen musikalischen Qualität im Oberen Feistritztal: 

So konnten Theresia Prinz (Musikverein Ratten), Gerald Sommersguter (Musikverein Fischbach), Paul Schrank (Bergkapelle Rabenwald) und Lukas Töglhofer (Musikverein Birkfeld) wichtige Erfahrungen in der Probenarbeit mit den Wiener Philharmonikern sammeln.


Unsere "Zauberflöte" Theresia Prinz
Unsere "Zauberflöte" Theresia Prinz
Die Teilnehmer aus dem Musikbezirk Birkfeld
Die Teilnehmer aus dem Musikbezirk Birkfeld


 

Die Musikerinnen und Musiker des MV Ratten haben sich mit vollem Elan in die Probenphase für das anstehende Konzertwertungsspiel in Birkfeld am 24. November begeben.

Die davor gelegene Sommersaison fand ihren Abschluss im schon traditionellen Frühschoppenkonzert beim Pfarrfest.



Alle Bilder dazu gibt es wie immer in den Bilderalben.

Mit einem gelungenen Konzertabend fand das Projekt  des Gemeinschaftsorchesters Ratten, Rettenegg und St. Kathrein am Hauenstein  - So klingt die Waldheimat - Musik trifft Literatur" am vergangenen Samstag, 21. Juli 2018, seinen Höhepunkt.

Unter der Leitung der drei Kapellmeister Johannes Grill, Regina Höllerbauer und Andreas Pusterhofer, der auch der Vater dieser Idee war, begeisterten die Musiker mit ihren Darbietungen das Publikum, das sich letztendlich mit Standing Ovations bei den Akteuren bedankte.



Am Samstag, 17. Juni 2018, fand in Ratten das Bezirksmusikertreffen des Musikbezirks Birkfeld statt.

15 Musikkapellen (darunter auch Gastkapellen aus anderen Bezirken) mit mehr als 600 Musikantinnen und Musikanten bescherten unserem Ort ein fabenfrohes und klangvolles Ereignis der Extraklasse. 

Nach dem Anmarsch durch das Ortszentrum und dem Gesamtspiel auf dem Festplatz vor der Festhalle, stellten einige Musikkapellen bei den Gästekonzerten ihr Können unter Beweis und überzeugten Besucher und Musikerkollegen gleichermaßen mit stimmungsvoller Blasmusik.

Anschließend war mit der Puchberger Standerlpartie für Tanz und Stimmung  bis in die frühen Morgenstunden gesorgt.


Der darauffolgende Sonntag begann mit der Heiligen Messe - umrahmt vom Musikverein Öblarn, der in Ratten zu Besuch weilte, und anschließend auch noch den Frühschoppen musikalisch bestritt. Natürlich mit dabei auch unsere ehemalige Flötistin, Bettina Bogner, der wir diesen kulturellen Austausch zu verdanken haben. Wir freuen uns schon auf den baldigen Gegenbesuch in ihrer neuen Heimat in Öblarn.


Ein Höhepunkt jagte den anderen.

So freute es uns ganz besonders, dass sich als einer der Programmhighlights die Nachwuchsabteilung des Musikvereins - die "MV Ratten Juniors" in diesem großen Rahmen der Öffentlichkeit präsentieren konnte. Ein Mix aus MusikschülerInnen und jungen MusikerInnen, die bereits in der Kapelle mitspielen, konnte das gespannt lauschende Publikum mit ihren Darbietungen von sich überzeugen. Ganz besonderer Dank an die Leiterinnen dieser Gruppe - an Regina, Julia und Lisa - die mit sehr großem Einsatz dieses Projekt gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen umsetzen. 

Wir freuen uns schon darauf, in Zukunft immer wieder neue Talente in diesen Reihen entdecken zu können.


Die restlichen Fotos sind wie immer in den "Bilderalben" zu finden ....

Zum Abschluss des sonntätigen Programms stand noch ein fulminantes Früschoppenkonzert der Marktmusik Vorau auf dem Programm.

Eine gekonnte Mischung aus böhmischer Blasmusik, Traditionsmärschen und perfektem Big-Band-Sound riss die Zuhörer zu Beifallsstürmen hin!

Alles in allem war es ein großartiges Wochenende im Zeichen der Blasmusik, für dessen Gelingen es viele, viele Dankeschöns zu sagen gilt. 

Allen Mitwirkenden, die mit großer Begeisterung ihrem Hobby - der Blasmusik - nachgehen; allen Besuchern, die dieser Veranstaltung mit ihrem Besuch ihre Wertschätzung ausgedrückt haben; allen Kollegen, die im Vorfeld des Festes, währenddessen und danach tatkräftig mitangepackt haben - allen voran den Festobmännern Ferdi und Hans;  und auch danke an die Fotografen Christine und Walter, die uns in so großzügiger Manier ihr Bildmaterial zur Verfügung stellen; und allen anderen, die hier nicht alle aufgezählt werden können;

DANKE!



Ein außergewöhnliches Projekt vereint die Musikkapellen von St. Kathrein/Hauenstein, Ratten und Rettenegg: auf Initiative des Kathreiner Kapellmeisters Andreas Pusterhofer, hat sich ein Auswahlorchester aus Musikern dieser drei Blaskapellen gegründet. 

Die Idee dazu hatte er schon lange, das Rosegger-Jubiläumsjahr 2018 liefert nun quasi den Anstoß dazu, um die Idee auch in die Tat umzusetzen.


Ziel und Höhepunkt dieser Arbeit wird ein gemeinsames Konzert am 21. Juli 2018 sein. Der Startschuss für die Probenarbeit fiel gestern im Musikerhaus in Ratten.

Gemäß dem Sprichwort "Der Weg ist das Ziel" freuen wir uns schon sehr auf die gemeinsame Probenarbeit, bei der die musikalischen Leiter der drei Kapellen, Andreas Pusterhofer, Johannes Grill und Regina Höllerbauer, verschiedene Stücke mit uns erarbeiten und dann letztendlich, beim Konzert, auch zur Aufführung bringen werden.




Ein abwechslungsreiches und interessantes Programm boten die Musikerinnen und Musiker des MV Ratten am Samstag, dem 17. März 2018, ihrem Publikum - beim traditionellen Frühjahrskonzert in der Mehrzweckhalle.


Angefangen bei einer schwungvollen Eröffnungsfanfare, über mystische Klänge aus dem Kräftereich und böhmische Polkamelodien, bis hin zu modernen und jazzigen Elementen konnten die Musikanten ihr Können unter Beweis stellen. Mit viel Schwung, sichtlicher und vor allem auch hörbarer Freude am Musizieren wurde das überaus vielseitige und kurzweilige Programm dargeboten.

Wiederum ist es Kapellmeisterin Regina Höllerbauer gemeinsam mit ihrer Stellvertreterin Julia Hauswirtshofer gelungen, ihre Schäfchen zu ausgezeichneten musikalischen Orchesterleistungen zu motivieren und hinzuführen. 

Herzliche Gratulation auch an alle Solistinnen und Solisten des Abends, die uns mit ihrem Können begeistert haben.

Eine Auswahl an Fotos gibt's in den Bilderalben...



Der Höhepunkt des Rattener Faschings war heuer zweifelsohne der alle 5 Jahre stattfindende große Maskenumzug, der in diesem Jahr am Samstag, dem 11. Februar, wieder über die Rattener Bühne ging.

Vor der überaus beachtlichen Kulisse von über 800 Zusehern und Zaungästen zogen die Rattener Narren durch das Dorf. Die Kreativität kannte keine Grenzen, und so marschierten die Nahversorger vom Bauernbund, die Wikinger aus der Filzmoos-Siedlung, die Ghostbusters, goldene Olympioniken, die Rattener Grünschnittverwertung, der Stoariegl-Radway-Tunö, eine Gruppe lebensgroßer Kinder-Schoko-Bons und noch viele mehr durch den Ort, und begeisterten mit Ihren Kostümen, Verkleidungen und Wägen die Zuseher.

Auf der an den Umzug angeschlossenen Faschingsparty erreichte die Stimmung ihren Höhepunkt, und es wurde ausgiebig bis in die späte Nacht gefeiert.

Vielen, vielen Dank an alle, die mit viel Aufwand und großem Einsatz ihre Ideen großartig umgesetzt haben, und natürlich an alle, die gekommen sind, um sich das anzuschauen und zu bestaunen, und die mit uns mitgefeiert haben.

Und natürlich auch ein großes Dankeschön an die vielen Helferleins bei dieser Veranstaltung, durch die das Ganze erst ermöglicht wurde, sowie nicht zuletzt auch an die Fotografen, die uns ihre Schnappschüsse zur Verfügung stellen - Lukas Friesenbichler und Christine Prinz.

Fotos vom genialen Fest sind im Album ...hier geht's lang...


Am anschließenden Faschingdienstag war auch unsere Foschingsblos wieder unterwegs.

Wind und Wetter trotzend, und mit viel Musik und guter Laune ausgestattet, brachten sie ihre musikalischen Grüße in die Schulen, verschiedene Betriebe und Gastwirtschaften.

...Fotos gibt's wie immer auch im Album... 


Mit gleich zwei ganz besonderen Proben konnten wir das heurige Musik-Jahr beschließen:

zum einen mit der Geburtstagsfeier unseres Trompeters Franz Pusterhofer, mit dem wir auf seinen 80. Geburtstag anstoßen durften!

Lieber Franz, du bist eines der ganz großen Vorbilder in unserem Verein! Nicht nur was deine Kollegialität, Kameradschaft und deinen Humor angeht.

Auch in Punkto Leistungsbereitschaft im musikalischen Sinn, sowie was deine Verlässlichkeit bei Ausrückungen und Veranstaltungen betrifft, können wir uns ein Scheibchen von dir abschneiden.

Wenn Queen Elizabeth in Österreich Titel verleihen würde, wärst du wahrscheinlich schon "Sir Franz".

ALLES GUTE zum GEBURTSTAG!

Zum den Bilder geht's hier lang...


Die zweite, und in diesem Jahr abschließende Probe bzw. Feier,  galt  unserem Ehrenmitglied Erich Schrank, dem wir sehr herzlich zum runden Geburtstag, seinem 70., gratulieren durften.

 Auch ihm ein ganz großes Dankeschön für seine große Unterstützung, die er uns in seiner langjährigen Amtszeit als Bürgermeister von Ratten, aber auch darüber hinaus heute noch, immer wieder zuteil werden lässt.

ALLES GUTE!

Auch hier gibt es natürlich Bilder von der Feier...


Am Sonntag, 10.9., umrahmte die Musikkapelle Ratten das Erntedankfest mit Marschmusik sowie einer Prozession vom

GH Krainer zur Pfarrkirche.

Auch beim an die Hl. Messe anschließenden Pfarrfest spielten wir auf und unterhielten das zahlreiche Publikum bei perfektem Wetter mit unserer Musik.

Mehr Fotos gibt's hier...


Gleich mit einer Geburtstagsfeier haben wir die Probensaison im Herbst am 1. September eröffnet.

Im würdigen Rahmen und im Beisein einiger Ehrengäste gratulierten wir unserem Klarinettisten Ernst Prinz zum 60. Geburtstag.


Neben seiner langjährigen musikalischen Tätigkeit als 1. Klarinettist, verwies der Obmann in seiner Laudatio auch auf das

 Kapellmeisterstellvertreter-Amt, welches der Jubilar für viele Jahre inne hatte, und dankte ihm für seine wertvolle und verlässliche, kollegiale Mitarbeit über all die Jahrzehnte seiner aktiven Mitgliedschaft hin.

Natürlich wurde im Anschluss daran noch ordentlich gefeiert.

An dieser Stelle noch einmal: ALLES GUTE zum GEBURTSTAG, lieber Ernst!

Mehr Fotos findet ihr HIER!



"Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir!" Und trotzdem gilt es, im Laufe einer Schulzeit, immer wieder Prüfungen abzulegen und sie zu bestehen.

Auch der Musikverein probt und trainiert das ganze Jahr über für das "Leben", also alle Ausrückungen, in denen wir konzertieren und marschieren.

Trotzdem gibt es auch immer wieder Prüfungen, denen wir uns stellen: so geschehen am Sonntag, dem 15. Juli, als wir in der Stufe D bei der Marschwertung im Musikbezirk Birkfeld angetreten sind, und diese Prüfung mit Bravour bestanden haben. Mit beachtlichen 91,11 von 100 möglichen Punkten konnten wir die Fachjury mit Elementen wie Abfallen und Aufmarschieren oder Große Wende überzeugen. Aber auch die musikalische Ausführung des Marsches "Erzherzog Albrecht" wurde bewertet.

 

Marschwertung 2015 in Miesenbach
Marschwertung 2015 in Miesenbach

 Der Erfolg hat viele Väter. Erst durch den Einsatz jedes einzelnen wurde das ausgezeichnete Ergebnis möglich. Ganz besonders ist in diesem Zusammenhang aber sicher unserem Stabführer Karl Hauswirtshofer zu danken, der es in besonders umsichtiger und anschaulicher Art und Weise und mit großem Einsatz immer wieder schafft, alle zu motivieren und best möglich auf den Tag X vorzubereiten. Danke auch an seine Stellvertreter, die heuer zum ersten Mal in der Probenphase zum Einsatz gekommen sind.

 


Nach Durchführung der Wertung, an der 10 Kapellen aus dem Musikbezirk Birkfeld teilgenommen hatten, wurde noch das Gesamtspiel und ein Gästekonzert im Dorfstadl absolviert. 

Und dann wurde verdient gefeiert!!!!



"Das Wandern ist der Ratt'ner Lust..." - in Abwandlung eines Sprichworts lädt der Musikverein Ratten Sie/euch alle sehr, sehr herzlich zum 1. Rattener Musi-Wandertag am 24. Juni 2017 ein.

Eine bunte Mischung aus wundervoller Landschaft, lokalen Spezialitäten und natürlich guter Musik an allen Stationen, erwartet die Besucher.

Nach gemütlicher Absolvierung der familientauglichen Strecke geht das Fest vor dem Musihaus in die zweite Runde - ein buntes Programm an Unterhaltung und ausgezeichneter Bewirtung, bis spät in den Abend hinein, wartet auf die Wandersleut und auf alle, die erst später dazukommen möchten.


Die musikalischen Programmpunkte können sich sehen lassen:

Ihrem ersten offiziellen Auftritt fiebern die "MV Ratten Juniors" - eine Gruppe von Rattener Musikschülern, entgegen, die gemeinsam mit Ihren Coaches Regina, Julia und Lisa im letzten halben Jahr fleißig geprobt haben, und hier ihre Premiere feiern werden.

Ebenfalls am Samstag hören wir einen zünftigen Dämmerschoppen vom MV Gasen und anschließend werden "D3" wieder zu musikalischen Höchstleistungen auflaufen.

Am Sonntag wird der MV Graßnitz die Heilige Messe umrahmen und anschließend zum Frühschoppen aufspielen.

Danach werden Sie/euch noch die Mannen (und Frauen) der Bauernkapelle Ratten unterhalten.

Wir freuen uns auf ein lustiges Wochenende, gemeinsam mit vielen, vielen Besuchern! Kommen Sie vorbei und schauen Sie sich das an!


Am Sonntag, dem 7. Mai 2017, ging in Ratten bei den Bauernhöfen und Wohnhäusern im Gebiet Kogl und Alm eine Premiere von statten:

der Musikverein Ratten besuchte alle in oben genannten Gebieten ansässigen Haushalte, um ein großes Dankeschön an alle treuen Begleiter und Unterstützer unseres Vereins in musizierender Weise auszusprechen.



Bei großteils strahlendem Sonnenschein und dem bekannten "Almlüfterl" zogen wir, aufgeteilt in zwei Gruppen, mit motorisierter Unterstützung von Hof zu Hof, und brachten den besuchten Familien unseren musikalischen Gruß dar.

 


Vielen, vielen Dank an alle Besuchten für die überaus gastfreundliche und großzügige Aufnahme. Wir hoffen, dass euch/Ihnen die Besuche mindestens genau so viel Spaß gemacht haben, wie uns Musikern.

Wir freuen uns schon darauf, im nächsten Jahr all jene Haushalte zu besuchen, die wir aus organisatorischen Gründen heuer noch nicht geschafft haben.


Es war ein sehr schöner und gelungener Abend, den das Publikum des Frühjahrskonzerts gemeinsam mit den Musikerinnen und Musikern des MV Ratten am vergangenen Samstag, dem 18. März, erleben konnte.

Die musikalische Reise führte quer durch Europa und bot einiges an verschiedenen Genres und Stilrichtungen - so war für jeden Geschmack etwas dabei.

Eingerahmt von den kurzweiligen, charmanten und eloquenten Moderationen von Julia und Matthias , führte die Kapellmeisterin Regina Höllerbauer ihre MusikerInnen zu ansprechenden Leistungen, die das zahlreich erschienene Publikum mit großem Applaus quittierte. Erstmals schwang auch unsere neue Kapellmeister-Stellvertreterin Julia Hauswirtshofer den Taktstock bei einem Frühjahrskonzert.

Eine Foto-Nachlese IST ONLINE


Es ist wieder soweit - der erste musikalische Höhepunkt des Jahres 2017 steht vor der Tür.

 Die Musikerinnen und Musiker laden euch/Sie sehr, sehr herzlich zum

Frühjahrskonzert am 18.3.

in der Mehrzweckhalle in Ratten ein.

Ein abwechslungsreiches Programm wartet auf unsere Zuhörer.

Von Fanfarenklängen über Walzermelodien bis hin zu rasanten spanischen Rhythmen reicht die Palette.

Kapellmeisterin Regina Höllerbauer und ihre Stellvertreterin, Julia Hauswirtshofer, versuchen, alle vorhandenen Reserven bei uns Musikern zu aktivieren, und spornen uns quasi auf den letzten Metern noch zu Höchstleistungen an.

Lassen Sie sich - Ihr euch - das nicht entgehen!

 

Wir freuen uns schon auf einen gemeinsamen Abend!



Am 3. Februar fand das schon zur Tradition gewordene Eisstock-Turnier um den

PO-kal auf der Eisbahn beim GH Dirndlhof statt.

Ganz, ganz, ganz, ganz knapp konnten sich die Mannen und Frauen von der Freiwilligen Feuerwehr durchsetzen und somit den Sieg erringen - der PO-kal hat wieder einen Platz im Probenraum gefunden - zumindest bis zum nächsten Mal...

Mehr dazu in der Bildergalerie...


Das Jahr 2017 hat mit einer ganz besonderen Feier begonnen: die Geburtstagsfeier für unseren Kollegen Herbert Tösch, der im Dezember 2016 seinen 60. Geburtstag begangen hat

In gewohnt feierlicher und auch gemütlicher Art und Weise haben wir ihn hochleben lassen.

ALLES GUTE!

 




92,66 - die Zahl des Jahres für den Musikverein Ratten!

Genau so viele Punkte erreichten wir nämlich beim gestrigen Konzertwertungsspiel in Langenwang in der Stufe C.

Mit den Stücken "St. Paul's Cathedral", der "English Folk-Song Suite" und "Lord of the Dance" fühlten wir uns auf der Bühne bei den Kollegen im Oberen Mürztal sichtlich wohl und freuen uns sehr, über diesen gemeinsam erarbeiteten, großen Erfolg.

 

Eine Draufgabe zum ausgezeichneten Ergebnis der Jury, bildete der Gewinn des erstmals vom Bezirksverband Mürzzuschlag ausgeschriebenen Wanderpokals für die Kapelle mit der höchsten Tagespunktezahl, der mit den erspielten 92,66 Punkten an unsere Musikkapelle ging.

Mit vor Stolz geschwellter Brust und doch auch ein wenig Demut (wie unser Obmann anmerkte), nahmen wir in Anwesenheit unseres Bezirksobmanns vom Musikbezirk Birkfeld, Hannes Urstöger, diese Trophäe in Empfang.



In diesem Jahr hielt der Herbst noch einige Termine für uns bereit. So durften wir Mitte September das schon traditionelle Pfarrfest, und damit verbunden auch das Erntedankfest der Pfarre Ratten, musikalisch umrahmen.

Davor, am ersten September-Wochende, waren wir zu Gast beim Musikverein Heilbrunn, um gemeinsam mit einigen anderen Kapellen ein musikalisches "Freundschaftstreffen" mitzugestalten.


Motiviert und voll freudiger Erwartung starteten wir Musikerinnen und Musiker am 12. März um Punkt 19.30 Uhr ins diesjährige Frühjahrskonzert.

Das Programm unserer Frau Kapellmeister Regina Höllerbauer stand unter dem Motto „Romantik“ – sowohl in Hinblick auf die gleichnamige Epoche des 18. und 19. Jahrhunderts, wie auch als Synonym für Liebe und Zuneigung als Thema der Werke.

Klingende Namen wie Tschaikowsky, Franz von Suppè oder Leonard Bernstein fanden sich auf der Liste der gespielten Komponisten. Das zahlreich erschienene Publikum konnte diesen bunten Strauß an Klängen genussvoll aufnehmen und quittierte die Ausführungen mit begeistertem Applaus.


Neben den Debütanten Sabine Dampfhofer-Bach und Manuel Steinhofer, die das erste Mal bei einem Frühjahrskonzert in den Reihen der Musiker Platz genommen hatten, war es auch eine Premiere für das neue Moderatoren-Duo Julia Hauswirtshofer und Matthias Prinz.
 

Gekonnt und eloquent führten die beiden durch einen kurzweiligen Abend, der für jeden Geschmack etwas zu bieten hatte.


 

Auch bei den anschließenden Nachbesprechungen standen Musik und Geselligkeit im Vordergrund. Mit einem Ständchen ließen wir die beiden Geburtstagskinder des Abends hochleben.

Ein herzliches und RIESENgroßes Dankeschön an alle Helfer des Abends, an die Partner und Partnerinnen der Aktiven, die immer wieder Veranstaltungen dieser Art erst möglich machen.

 

Und natürlich auch an die beiden Ausnahmekönner auf der Steirischen Harmonika und am Bariton, die nicht nur selber immer wieder zu Höchstleistungen auflaufen, sondern auch die anderen Anwesenden zu besonderen musikalischen Darbietungen animieren und sie aus der Reserve locken.

Mehr - viel mehr - Fotos findet ihr in den Bilderalben (hier geht's lang...)

 



...KNÖDELSCHIESSEN

Mit dem Handicap des ewigen Zweiten ging der Musikverein in dieses Duell. Und schließlich galt es auch, den nicht besonders schmeichelnden Wanderpokal endlich einmal loszuwerden.

Es zeigte sich im Verlauf des Nachmittags sehr bald, dass die Musi-Partie, wenn sie erst einmal ihre Normalform ausspielen konnte, an diesem Tag nicht zu schlagen sein würde. So ging auch der erste Bewerb ganz klar mit 3:0 an den Musikverein.

 

Und der weitere Verlauf? Im selben Maße, in dem der Schneefall zusehends stärker wurde, wuchs auch die Ratlosigkeit bei der Feuerwehr (die kurzerhand alle Rechtschreibreformen über Bord warf, und als "Feiawea" angetreten war). Trotz einer 2:0-Führung im zweiten Bewerb gelang es ihr nicht, die Schäfchen ins Trockene zu holen und den Sack zuzumachen.

Das erledigte dann die Musik und gewann schließlich auch diesen Bewerb mit 3:2!

 

 


Die Fotos unterstreichen den hier geschilderten Verlauf sehr eindrucksvoll - bis hin zum (für die Musi) grandiosen Abschluss mit einer würdigen Siegerehrung.

 

Stock Heil!               Mehr Bilder wie immer in den ...Bilderalben!


... HERBSTKONZERT

Wieder einmal durften wir vor der grandiosen, barocken Kulisse unserer Pfarrkirche ein stimmungsvolles Herbst-konzert spielen. Ein bis auf den letzten Platz gefülltes  (Gottes)haus bot für uns Musiker die optimale Kulisse um zur jeweils persönlichen Höchstform aufzulaufen. 

Regina Höllerbauer, die zum ersten Mal als Frau Kapell-meister für dieses Konzert musikalisch verantwortlich zeichnete, hatte mit ihrer Stückauswahl für jeden Geschmack etwas mit dabei.

Ganz besonders hervorzuheben sind die beiden Solistinnen dieses Abends: Theresia Prinz konnte mit dem Solokonzert für Piccolo "Conerto in C" meisterhaft die ganze Bandbreite ihres musikalischen Könnens darbringen.


...zu den Fotos


Und es gab vermutlich kaum einen Zuhörer, der bei den überaus  stimmungsvoll und gekonnt vorgetragenen Gesangsstücken von Lisa Hauswirtshofer nicht daran dachte, eine Träne zu zerdrücken und Gänsehaut-Feeling bekam.

Danke an alle maßgeblichen Personen in der Pfarre, die es uns immer wieder ermöglichen, die Pfarrkirche mit unseren Klängen zu erfüllen.

Das Herbstkonzert läutet den musikalischen Abschluss der Konzertsaison des abgelaufenen Jahres ein - das sollte auch Gelegenheit sein, sich bei den Zuhörern und Besuchern unserer Veranstaltungen für ihre Treue und Unterstützung zu bedanken.  

Danke auch an die beiden Fotografen des Abends, Heribert Hahn und Walter Bach, die uns ihr großartiges Bildmaterial zur Verfügung stellen.



Bericht aus "meine WOCHE" Weiz & Birkfeld Ausgabe Nr. 42 vom 14./15. Oktober 2015


... Saisonabschluss

Zum Abschluss einer intensiven Frühjahrs- /Sommersaison 2015 besuchten wir unsere Nachbarskapellen in St. Kathrein/Hauenstein und in Wenigzell.

So erhielten wir die Einladung, den Dämmerschoppen anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums des MV St. Kathrein/H. musikalisch zu umrahmen.


Ebenso freuten wir uns darauf, den Frühschoppen des MV Wenigzell, der am Margarethentag, dem Pfarrpatron von Wenigzell, stattfand, zu bestreiten. 

Bei bestem Wetter nahmen wir am Dorfplatz Aufstellung und konnten nach getaner "Arbeit" noch die teilnehmende Kapellen bei der Marschwertung beobachten.

Noch mehr Fotos sind in den Bilderalben zu sehen!




... Rund ums Musihaus

Petrus war dem Musikverein wohl gesonnen und spendierte am Samstag Abend bestes Ausgehwetter. Alles weitere zu einem gelungene Abend kam dann eigentlich (fast) wie von selbst. 

Eine große Gästeschar fand sich am späteren Abend bis spät in die Nacht "rund ums Musihaus" ein und feierte gemeinsam mit uns einen gemütlichen Dämmerschoppen.


Die verschiedensten Stände und Bars luden ein zum Verweilen - ob am Grillstand, an den Schankständen vor dem Haus, in der Weinbar oder an der Schank im Aufenthaltsraum - es war für jeden Geschmack und Gusto etwas dabei.

Zu später Stunde konnte auch noch im Discozelt so richtig Stimmung gemacht werden.



 

Natürlich bedanken wir uns ganz besonders bei allen Besuchern, dass sie uns die Ehre gegeben haben und wie immer geht auch ein großer Dank an alle Helferleins, sowie an die Musikanten aus den eigenen Reihen, die diesen Abend so besonders gemacht haben.



... Marschwertung

Im Rahmen des Bezirksmusikertreffens in Miesenbach wurde die diesjährige Marschwertung des Musikbezirks Birkfeld abgehalten.

Der MV Ratten nahm in der Stufe D mit dem Marsch "Ruetz" teil und konnte eine Punkteanzahl von 88,64 erreichen.

Mehr Bilder in der Galerie ...

 

 




... Brautaufwecken

Unsere Flötistin Victoria Buchebner segelte gemeinsam mit Bräutigam Mario Schöngrundner vergangenen Samstag, am 17. Juni, in den Hafen der Ehe.

Die Kolleginnen und Kollegen vom Musikverein ließen es sich nicht nehmen, ihr traditionsgemäß einen musikalischen Morgengruß zu überbringen.