MUSIKVEREIN RATTEN

Blasmusik im Oberen Feistritztal

Der Musikverein Ratten wünscht allen Musikerinnen und Musikern, sowie allen Freunden und Gönnern der Blasmusik in Ratten und darüber hinaus ein gutes Neues Jahr 2021 und vor allem Gesundheit für euch und eure Familien!

Was uns dieses neue Jahr bringen wird ist noch sehr ungewiss: ob es ein Frühjahrskonzert geben kann, den Osterweckruf oder das Maispielen? Was ist mit Festveranstaltungen und kirchlichen Anlässen?

Wir blicken gespannt und zuversichtlich in die Zukunft und warten auf ein "GO!" von offizieller Stelle für die Wiederaufnahme der Probentätigkeit bzw. für die Möglichkeit, wieder Veranstaltungen durchführen zu können und somit gemeinsam mit Ihnen/euch fröhliche Stunden verbringen zu können.

Bis dahin - alles Gute und g'sund bleiben!

 


Ein Nachruf auf unseren Musikkameraden und Ehrenmitglied

Franz Pusterhofer

*8.11.1937  –  †5.12.2020

 

Am Samstag, den 5. Dezember 2020, verstarb Franz Pusterhofer im
84. Lebensjahr an den Folgen einer heimtückischen Krankheit.

 

Unsere große Anteilnahme und unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie: Renate, Christine und Werner, sowie Matthias und Elisabeth und Theresia und Christian.


Franz Pusterhofer kam im Jahr 1956 zur Musik in Ratten und war dort bis zuletzt aktives Mitglied. In diesem bemerkenswerten Zeitraum von mehr als 60 Jahren war er nicht nur als ausgezeichneter Trompeter aktiv, sondern stellte seine Fähigkeiten auch als Kapellmeisterstellvertreter, Kassier und Beirat in den Dienst des Musikvereins. 

 

Als Anerkennung für diese überaus verdienstvollen Tätigkeiten wurden ihm unter anderem das Verdienstkreuz in Silber am Band, die ÖBV-Verdienstmedaille in Gold und das Ehrenzeichen 60 Jahre in Gold verliehen. Im Jänner 2018 schließlich wurde Franz Pusterhofer als Dank und Anerkennung und zum Ausdruck einer großen Wertschätzung zum Ehrenmitglied im Musikverein Ratten ernannt.

Neben all diesen Dingen war Franz aber vor allem aus menschlicher Sicht ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Gemeinschaft, der in Bezug auf Idealismus, Kollegialität, Menschlichkeit, Fleiß und Geradlinigkeit ein Vorbild für alle Musikerinnen und Musiker war.

So gab er etwa auch in der jahrzehntelangen Ausbildung von vielen Jungmusikern nicht nur sein musikalisches Können auf der Trompete, sondern auch immer einen Teil seiner Persönlichkeit an den Musikernachwuchs weiter.

 

Durch seine weitreichenden Kontakte und sein umfassendes Wissen auch um Geschehnisse der Blasmusik in Ratten aus früheren Zeiten konnte er einige wertvolle Musikinstrumente an unser Steirisches BlasmusikMUSEUM vermitteln und stiften und gebührt ihm dafür aufrichtiger Dank.


In vielen von uns werden Erinnerungen wach, an eine seine humorvollen und lebhaften Erzählungen von Begebenheiten aus der jüngeren und vor allem auch schon etwas "älteren" Vergangenheit, die er stets mit schelmischem Blick und einem verschmitzten Lächeln im Gesicht zum Besten gab.

Ganz besonders wird er uns auch im Gedächtnis bleiben, wie er – die eine Hand an der Trompete, die andere an der Stirn zum Salut – alleine oder gemeinsam mit einem seiner Kollegen, das Lied „Lilly Marlen“ zum Besten gab und seine Zuhörerschaft damit entweder zu Tränen rührte oder zu Begeisterungsstürmen hinriss.


So tauchen urplötzlich in jedem von uns ganz, ganz viele unterschiedliche Begebenheiten und Bilder vor unserem geistigen Auge auf, persönliche Erinnerungen an Erlebnisse mit Franz, die uns mit ihm verbinden - und so wird es auch bleiben.

Franz wird immer ein Teil von uns sein und in unserer Musik und in unseren Herzen weiterleben.

 

DANKE FRANZ, dass du ein Teil von uns warst!


Wir lieben, was wir tun ...

Ratten ist, nach Rettenegg, die am zweit-nördlichst beheimatete Musikkapelle im Musikbezirk Birkfeld.

Nichts desto trotz, oder vielleicht gerade auch deshalb, hat die Blasmusik eine lange Tradition in unserem Ort.

Bereits 1864 wurde die Kapelle von Franz Cermak gegründet. Nach den Wirren der Kriegsjahre des 2. Weltkrieges konnte im Jahr 1949 unter Obmann Karl Lingl der Musikverein als solcher gegründet werden.

Von den Anfängen der Blasumsik  im Oberen Feistritztal zeugt das Blasmusikmuseum, welches im Musikerhaus in Ratten beheimatet ist.

Aber die Musik ist auch lebendig in Ratten - davon könnt ihr euch auf den umfangreichen Inhalten dieser Homepage ein Bild machen!